© 2018 by Gabriele Müller     designed by www.erfinderisch.at / photos by www.alexander-mueller.at    Impressum/Datenschutz     AGB

  • Gabriele Müller

Cherokee – mein Leben mit einem Wolfshund.

Aktualisiert: 6. Dez 2019



Cherokee ist ein 4-jähriger Tschechoslowakischer Wolfshund aus dem Tierschutz. Er wurde mit einem gebrochenen Fuß ausgesetzt gefunden und in ein tschechisches Tierheim gebracht, wo er 2 Jahre lang auf 2x2 Meter verbracht hat. Die Zeit davor hat er wohl selbst versorgend in einem Wald verbracht. Cherokee hat nun seine „Heimat“ bei uns gefunden. Er hat davor noch nie wirklich in einer Familie gelebt. Für ihn war daher alles neu.


“Begrenzungen und Verbote” wurden anfangs völlig ignoriert und wichen seiner Neugier alles untersuchen und fressen zu wollen. Wie beim Sibirischen Husky auch muss man sich von Hundeerziehung im herkömmlichen Sinne verabschieden. Ideenreichtum und Kreativität seitens des Menschen sind gefordert. Die Spielsessions waren anfangs mit überschwänglicher Begeisterung und mit für unsere Begriffe zu schmerzhaftem Mauleinsatz, aber nie böse, sondern in der Manier eines Riesenwelpen.



Er ist der perfekte „Botschafter“ für den Wolf im Hund. Seine äußerliche Erscheinung und seine Art sich zu bewegen, machen ihn zu einer imposanten Erscheinung gepaart mit einem sicheren Sozialverhalten. Mit ihm holt man sich wirklich ein Stück URSPRÜNGLICHKEIT ins Haus, die man nicht so einfach formen kann. Wie der Wolf weckt er die Natürlichkeit in uns.


#Wölfe #TschechoslowakischerWolfshund #Hund #Tierschutz #Hunderudel #Wolfsrudel #Rudelführer #Gewöhnung #Einzelgänger #Artgenossen #Hundetraining #Wien #Niederösterreich #NÖ

45 Ansichten