• Gabriele Müller

Es waren einmal... Hund und Kater...

Aktualisiert: vor 2 Tagen


REZENSION - "Klingt wie ein Märchen, ist es aber nicht…. geschrieben von Eva"


Es waren einmal... Hund und Kater... der Kater war schon 12 Jahre alt und die junge Hündin 15 Monate. Die Hündin glaubte nach wie vor, dass das gesamte Haus, das Frauli und natürlich auch der Kater nur ihr gehörten. Dazu zählte die Hündin, die Tschuna hieß, natürlich auch das Futter von Billy dem Kater.

Sobald Frauli Billy sein Futter hinstellte, raste Tschuna wie wahnsinnig und alles aus dem Weg räumend hin und fraß Billy sein Futter weg. Dabei störte es Tschuna überhaupt nicht, dass es sich hierbei um Katzenfutter handelte und nicht um Hundefutter.

Eines Tages dann trat Gabi in unser Leben und sagte Frauli, dass es auch

möglich sei, dass Hund und Katze friedlich nebeneinander speisen. Aha,

dachte sich Frauli, genau das hätte ich gern.



Am nächsten Tag stelllte Frauli Tschuna ihr Futter hin und Tschuna begann zu fressen. In dem Moment kam Kater Billy hinter der Couch hervor und signalisierte Frauli: "Ich hab auch Hunger!". Das war der entscheidende Moment!!, und Frauli beschloss etwas zu versuchen: Nämlich Billy sein Futter gleichzeitig auch hinzustellen. Aber dabei blieb es nicht, Frauli musste laut Gabi auch noch mehr tun: So setzte sich Frauli neben das Billy-Futter und signalisierte Tschuna, wie sie es von Gabi gelernt hat, mit dem Handzeichen "Stopp", dass das nicht Tschunas Futter war und sie es in Ruhe zu lassen hätte.

NIE hätte Frauli sich vorher gedacht, dass das funktionieren könnte, und doch tat es das. Hund und Katz waren nur etwas über einen Meter voneinander entfernt, Billy ließ sich sein Futter schmecken und Tschuna legte sich von selbst auf den Boden und sah Billy beim Fressen zu. Frauli war in höchstem Maß begeistert!!!! Frauli errichtete noch zusätzlich gedanklich visuell eine imaginäre Mauer vor Tschuna, die ihr noch ein zusätzliches "Stopp" in telepathischer Kommunikation signalisierte.

Die Moral von der Geschicht: Auch was noch Unvorstellbar und in weiter Ferne war, kann sehr sehr schnell funktionieren wenn man weiß WIE man es zustande bringen kann, und Tschuna und Billy konnten dadurch auch viel entspannter sein und miteinander umgehen…..



"Klingt wie ein Märchen, ist es aber nicht….

"DANKE Gabi!! Billy, Tschuna und Eva




Link zu den Google Rezensionen ....

https://www.google.com/search?client=ms-android-sonymobile&hl=de-DE&v=7.25.17.16.arm&output=search&q=Gabriele+M%C3%BCller+Hundetraining&ludocid=18291310115806694136&kgs=f6c985c6888e4f8e&shndl=-1&source=sh/x/kp/local&entrypoint=sh/x/kp/local#lkt=LocalPoiReviews&lrd=0x476da7a75dbba7f5:0xfdd7c9a3892acaf8,1,,,&trex=m_t:lcl_akp,rc_f:nav,rc_ludocids:18291310115806694136,rc_q:Gabriele%2520M%25C3%25BCller%2520Hundetraining,ru_q:Gabriele%2520M%25C3%25BCller%2520Hundetraining




#Hunde #Katze #Tiere #Gesundheit #Natürlichkeit #Futter #Verhaltensproblem #stürmisch #hektisch #ängstlich #kompetenter Führer #Lebensqualität #Menschen #Besitzer #Akzeptanz #Wesen #Hilfe #Ratschläge #Respekt #Hundebegegnung #gelebte #Führung #Menschendenken #Hundetraining #Wien #Niederösterreich #NÖ

5 Ansichten

© 2018 by Gabriele Müller     designed by www.erfinderisch.at / photos by www.alexander-mueller.at    Impressum/Datenschutz     AGB