• Gabriele Müller

Eine Leine ersetzt nicht die Kommunikation

Aktualisiert: Jan 16



Ist Benehmen ohne Leine möglich? Für manche Hundebesitzer ist es ein Ding der Unmöglichkeit. Sich auf die Leine zu verlassen, ist scheinbar der einfachste Weg. Will ein Hund Mensch oder Artgenossen ungestüm anspringen, zieht man ihn an der Leine weg. In den Augen der Menschen ist das eine sinnvolle Korrektur, doch eine gespannte Leine bedeutet Unaufmerksamkeit und Anspannung, weil der Hund nicht mehr auf den Besitzer fokussiert ist. In den Augen des Hundes ist es außerdem verwirrend, denn er empfindet hier nur einen Druck der ihn vom Objekt der Begierde fernhält.


LEINE ERSETZT NICHT DIE KOMMUNIKATION!


Fehlt die Verbindung zwischen dem Hund-Mensch-Team, erreicht man mit Flexileine und Brustgeschirr nicht, dass er sich aktiv zum Besitzer umdreht und zurückkommt. Er wird – dem Körpergewicht entsprechend – mehr oder weniger schlecht rückwärts weggezogen, sein Gesicht immer noch auf das Objekt gerichtet. Wie ein Bumerang will er natürlich wieder hin. Es hat ihm ja auch niemand in seiner Hundesprache aufgeklärt, dass dieses Verhalten nicht erwünscht ist. Somit bleibt es auch hartnäckig jahrelang bestehen und damit auch der Hund an der Leine.


Der Hund drückt mit dem Anspringen und Ziehen oft eine psychische Überforderung und Stress aus. Strahlt der Hundebesitzer ruhige und bestimmte Energie aus, wird sein Hund an der lockeren Leine neben ihm herlaufen ohne auf Dinge, Personen oder Artgenossen übermäßig zu reagieren.


"Erfahrungen und Training mit meinem Hund Yago !


Ich bin 54 Jahre alt und habe mein ganzes Leben schon Hunde und Katzen gehabt. Dieses Mal sprich vor zwei Jahren bin ich zu einem Mischling gekommen mit sehr viel Temperament der somit Erziehung benötigt. In diesem Hund steckt ein Labrador und einen American Stafford. Beides zwei wunderbare Rassen in einem.


Als ich den Hund doch nach Hause holte musste ich nach ein paar Tagen schon Hilfe in Anspruch nehmen, denn mein Hund benahm sich anders als alle meine Hunde vorher. Das begann dabei im Auto sich zu benehmen , dass man auch fahren kann, beim fressen das nicht der Körper auch in der Schüssel landet! Dieses Training haben wir relativ schnell , dank Gabi in den Griff bekommen.

Auch damals schon war ein Thema ruhig an der Leine zu gehen. Ich hatte meine Aufgabe übernommen und es klappte aber nie wirklich gut. Das zurückrufen ohne Leine zu laufen , nicht aggressiv anderen Hunden gegenüber zu treten , liebe voll mit Kindern umzugehen , das konnte Yago wirklich perfekt !


Dann hatte ich einen Unfall und ich konnte nicht mehr wie vorher, ich musste meinen Hund drei Monate in Betreuung zu meinem Bruder geben, Gottseidank ist dies in meiner Familie überhaupt kein Problem. Ich wollte meinen Hund zurück mit einem operierten arm und noch etwas wackelig auf den Beinen. Der erste Weg war natürlich wieder zur Gaby damit meine Erziehung gleich wieder funktionieren könnte. Wie gesagt es klappte alles nur nicht mehr das Leine gehen.


Yago war dann vier Tage in 24 Stunden Betreuung bei Gabi, sie zeigte mir was zu tun ist und ich setzte um. Okay ja ich versuchte umzusetzen, es klappte 50/50 also nicht unbedingt eine Quote die ich anstrebe.


Heute nach knapp zwei Wochen und natürlich mit Unterstützung von Gabi habe ich es verstanden.


Das Problem von uns Hunde besitzen ist immer man möchte dem Hund nichts Böses ich hab ihn doch lieb ... und diese Denkens Weise übertragen wir auf dem Hund. Ich musste auch eine Nacht wieder darüber schlafen und alles noch einmal Revue passieren lassen. Heute beim Training machte es klick für „mich! Ich hab verstanden wie es heißt ihm zu recht zu weisen und ihm die Grenzen aufzuzeigen. Herrlich und nun klappt es .... yago geht neben mir ohne Zug und Druck an der Leine! Dies gehört wieder verinnerlicht mit vielen kleinen Sequenzen. Nach dem Training darf er nicht rumlaufen sondern ich schicke Ihnen auf dem Platz und ich merke richtig wie es in seinem Kopf arbeitet und mein Hund zur Ruhe kommt.


Herrlich danke ...."


#Leine #Unaufmerksamkeit #Anspannung #Hund #Verbindung #HundMenschTeam #Flexileine #Brustgeschirr #Ziehen #Anspringen #Überforderung #Hund #Wien #Niederösterreich #NÖ #Hundetraining #Leinentraining

© 2018-2021 by Gabriele Müller     designed by www.erfinderisch.at / photos by www.alexander-mueller.at    Impressum/Datenschutz     AGB